BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Impuls für Familien - 18. Sonntag

18. Sonntag im Jahreskreis, 31.7.2022

Im Evangelium findet Jesus wieder einmal klare Worte: "Habgier", "Leben im Überfluss" und "Schätze sammeln nur für sich selbst" entspricht nicht dem Willen Gottes. davon handeln auch die Lesungen am heutigen Sonntag.  Was heißt das für mich konkret? Darf ich jetzt nichts besitzen, muss ich arm bleiben? Davon spricht Jesus nicht. Es ist nicht falsch, etwas zu besitzen.  Falsch ist es aber, nichts anderes zu wollen, als Geld und Macht zu haben. Die Schätze dieser Erde vergehen. Wichtig ist es, "vor Gott reich zu sein". Aber wie geht das? 

Die Schätze, die vor Gott zählen, sind Liebe, Freundschaft, Nächstenliebe, Vergebung - vielleicht fallen dir noch mehr ein. Wenn ich meinen Nächsten liebe, sehe ich seine Not und helfe mit dem,  was ich kann und was ich habe. Ich lasse andere Anteil haben, an dem was mir gehört. Ich gebe mit Freude. Ich hänge mein Herz nicht an meinen Besitz, sondern an Gott.

Nicht der Besitz ist falsch, sondern falsch ist es, sein Herz daran zu hängen.

(Georg Kalkum, auf https://www.erzbistum-koeln.de/seelsorge_und_glaube/ehe_und_familie/familie_und_kinder/glauben_leben/familienliturgie/ausmalbilder_und_textseiten/lesejahr_c/18_so.html)

 

Zum heutigen Evangelium gibt es wieder ein Bibelvideo und ein Ausmalbild

Allen einen schönen Sonntag!!

 

Bild zur Meldung: Impuls für Familien - 18. Sonntag

Kath. Kirchengemeinde St. Marien

St.-Magnus-Str. 2
28217 Bremen

Telefon:

0421 / 62 00 90 20

Konto:

Sparkasse Bremen, IBAN:

DE20 2905 0101 0001 1771 61