BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Impuls für Familien - 24. Sonntag im Jahreskreis

24. Sonntag im Jahreskreis, 11.09.2022

 

Wenn es ums Verlieren und Wiederfinden geht, haben wir alle vermutlich so unsere eigenen Erfahrungen. Die Sorge, wenn uns aufffällt, dass wir etwas verloren haben. Die Suche nach dem Verlorenen, die uns manchmal viel Zeit und Energie kostet. Die Angst, etwas Verlorenes nicht wiederzufinden. Und schließlich die Freude und Erleichterung, wenn es denn wiedergefunden wurde. 

Um all das geht es auch in den 3 Gleichnissen, die Jesus im heutigen Evangelium seinen Zuhörern erzählt. Da ist einmal der Hirte, dem ein Schaf abhanden kommt. Dann die Frau, die in ihrem Haus ein wertvolles Goldstück verliert - und schließlich der Vater, der einen seiner Söhne verloren glaubt, ihn aber am Ende doch wieder in die Arme schließen kann. 

Es sind Gleichnisse. Es geht also nur auf den ersten Blick um einen Hirten, eine Frau und einen Vater. Auf den zweiten Blick sind es Geschichten von Gott und von seiner großen Liebe zu uns Menschen. Und es geht um uns Menschen, die wir vielleicht vom Weg abkommen und uns so von Gottes Liebe entfernen. 

Gott läßt uns nicht im Stich, er geht uns nach wie der Hirte, er stellt alles auf den Kopf wie die Frau und er schließt uns immer wieder in die Arme und verzeiht uns, wenn wir etwas falsch gemacht haben. 

Gott liebt uns so sehr, dass er uns nicht verloren gibt. 

Wenn das nicht ein Grund zur Freude ist!!

 

Zu diesem Sonntag gibt es wieder ein Ausmalbild und ein paar Links zu Bibelvideos zu den einzelnen Geschichten.

Es gibt auch einen Link zur aktuellen Ausgabe der Sketch-Bibel, dieses Mal erzählt vor dem Hintergrund der aktuellen Situation unserer Kirche. 

Allen einen schönen Sonntag!!

 

 

Bild zur Meldung: der Hirte sucht das verlorene Schaf

Kath. Kirchengemeinde St. Marien

St.-Magnus-Str. 2
28217 Bremen

Telefon:

0421 / 62 00 90 20

Konto:

Sparkasse Bremen, IBAN:

DE20 2905 0101 0001 1771 61